Luca ist ein abgeschlossenes System, das NutzerInnen, BetreiberInnen, VeranstalterInnen als auch Gesundheitsämter unterstützt. Luca übernimmt die Dokumentationspflicht für BetreiberInnen von Gastronomiebetrieben und Kultur- und Veranstaltungsstätten. Aber auch der Einkauf in lokalen Einzelhandel oder private Treffen können damit dokumentiert werden. Die Nutzung der App macht überall dort Sinn, wo Menschen zusammenkommen. Das Land Hessen plant derzeit, eine sogenannte Landeslizenz zu erwerben, mit der alle Gesundheitsämter in Hessen Luca für die nächsten 12 Monate zunächst kostenlos nutzen können. Auch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg laufen also die Planungen, Luca vollumfänglich einzuführen.

+++ Aktueller Stand: Das Gesundheitsamt des Landkreises nutzt die Luca-App jetzt auch zur digitalen Corona-Kontaktnachverfolgung - HIER geht's zur PM +++


luca 01
Luca sorgt durch eine datenschutzkonforme, dezentrale Verschlüsselung der Daten dafür, dass NutzerInnen immer die Datenhoheit behalten. Durch eine direkte Anbindung an Gesundheitsämter wird eine mehrdimensionale und schnelle Clustererkennung von neuen Infektionen möglich. Infektionsketten werden so schnell erkannt und gestoppt.

Über den Scan eines QR-Codes checkt man jeweils am entsprechenden Ort/der Lokalität ein. Die lästige Pflicht, Daten und Kontakte zu dokumentieren, entfällt durch die digitale Alternative.

Für wen macht die Luca-App Sinn?

1) Für Betreiber

Einfach und sicher für Gäste und Betreiber. Mit Luca können Sie einfach die Kontaktdatenerfassung für Ihren Gastronomiebetrieb oder Ihre Veranstaltungsstätte umsetzen.

Luca Locations hilft Ihnen dabei, die Kontaktinformationen Ihrer Gäste einfach zu erfassen und sie gleichzeitig sicher zu speichern. Ihre Gästelisten kann nur das Gesundheitsamt wieder entschlüsseln. Und auch nur, wenn Sie es erlauben.

Welche Check-In-Möglichkeiten gibt es?

  • QR-Code-Scan durch den Gastgeber (empfohlen für Veranstaltungen und im Einzelhandel)
  • Tisch- oder Bereich-QR-Code-Scan durch den Gast (empfohlen für Restaurants, Cafés, Universitäten, Organisationen)
  • Webversion: Für Gäste ohne luca-App
  • Kontaktformular: Für Gäste ohne Smartphone
  • Analoge Schlüsselanhänger: Für Gäste ohne Smartphone (nur, wenn für Ihre Region verfügbar)

2) Für Gäste

Mit der Luca App können Sie Ihre Anwesenheit in einem Restaurant, einer Bar oder bei einer Veranstaltung ganz einfach dokumentieren. Sie müssen sich keine Sorgen machen, was mit Ihren Daten passiert. Veranstalter und Betreiber können sie nicht auslesen, nur das Gesundheitsamt kann Ihre Kontakthistorie anfragen und entschlüsseln.

Lassen Sie Ihren QR-Code vom Betreiber scannen, oder scannen Sie selbst den ausgelegten QR-Code.

3) Private Treffen

Luca hilft immer dann, wenn Sie eine Kontaktliste führen müssten. Beim Geburtstagsbrunch zu Hause oder bei deiner Workout-Gruppe im Park. Ein privates Treffen können Sie mit einem Klick in der App erstellen. Wenn Ihre Freunde und Familie Ihren so generierten QR-Code mit ihrer Luca App einscannen, wird das Treffen in der Historie vermerkt. So können Sie Ihre privaten Treffen für sich selbst dokumentieren. Diese Funktion ist überall verfügbar und unabhängig von Ihrem Gesundheitsamt. Ihre privaten Treffen können nicht mit dem Gesundheitsamt geteilt werden.

luca 05

Infos für NutzerInnen

NutzerInnen können die App kostenlos auf das Smartphone herunterladen. Anschließend geben sie Namen, Adresse und Telefonnummer in der App an und verifizieren sich durch einen Code, der über die Telefonnummer abgerufen werden kann. Danach erhalten Sie den ersten QR-Code, der sich alle zehn Sekunden erneuert, um absolute Sicherheit für den Nutzer zu gewährleisten. Ab diesem Moment kann der Nutzer luca vollumfänglich nutzen. Im Falle einer Infektion, wird bei der Ermittlung durch das Gesundheitsamt die betroffene Person gefragt, ob sie die luca App nutzt. Im nächsten Schritt fragt, dann das Gesundheitsamt in der App des Nutzers an seine gesammelten Begegnungen zu übermitteln. Vor der Einführung von luca hätte der Nutzer nun alle Personen, Ort, Datum und Uhrzeit des Treffens innerhalb der letzten 14 Tage händisch in die Kontaktpersonenliste des Gesundheitsamts eintragen müssen. Dies ist durch die einfache Übermittlung durch luca nicht mehr nötig, mit einem Klick sind alle Daten dem Gesundheitsamt sicher und schnell zugänglich gemacht.

Für alle diejenigen, die die App nicht herunterladen können oder möchten, besteht die Möglichkeit, sich über den Webbrowser einzuloggen. Besitzt eine Person kein Smartphone, kann auch ein Schlüsselanhänger mit QR-Code über luca bestellt oder ein Kontaktformular beim Veranstalter abgegeben werden, welches dann ebenfalls durch einen QR-Code verschlüsselt wird.


Was passiert im Infektionsfall?

Im Fall einer Infektion können die NutzerInnen ganz einfach ihre Historie in der Luca App mit dem Gesundheitsamt teilen. VeranstalterInnen und BetreiberInnen werden vom Gesundheitsamt informiert und gebeten, die relevanten Check-ins im Luca-System freizugeben.

Geben VeranstalterInnen die Check-ins frei, kann NUR das zuständige Gesundheitsamt die QR-Codes entschlüsseln und Kontaktpersonen informieren.

Mehr Infos: https://www.luca-app.de/