Breite Beteiligung misst sich nicht an der reinen Anzahl derer, die mitmachen. Vielmehr ist eine Beteiligung dann breit, wenn alle Interessen, Meinungen und Ideen, die es in einer politischen Gemeinschaft gibt, möglichst gut abgebildet sind. Vielfalt statt Vielzahl lautet die Devise.

Es sollen alle Gruppen angemessen vertreten sein, die die Entscheidung etwas angeht auch jene, die ihre Stimme sonst eher selten erheben oder schwer erheben können. Breite Beteiligung fördert aktiv die Teilnahme vielfältiger heterogener Gruppen.

Klimaschutzbeirat

Der Klimaschutzbeirat setzt sich aus Mitgliedern des Kreisausschusses und des Kreistages, drei Bürgermeistern des Landkreises sowie Vertretern aus den Bereichen Wirtschaft, Handel, Arbeitnehmervertretung, Zivilgesellschaft, Energieversorgung, Energiegenossenschaft, Energieberatung, Verkehr, Forst, Landwirtschaft, Bildung, Forschung Naturschutz und Abfallwirtschaft zusammen.

Er tagt ca. zweimal im Jahr und unterbreitet dem Kreistag Vorschläge für im Landkreis zu ergreifende Maßnahmen im Bereich Klimaschutz und Klimafolgenanpassung und begleitet als Fachgremium die Erstellung und Umsetzung des kreiseigenen Klimaschutzkonzeptes

Klimateam

Ein Klimateam der Kreisverwaltung ist in Planung. Nähere Infos folgen in Kürze.

Wie können Sie mitmachen?

Haben Sie Ideen wie der Klimaschutz und die Klimaanpassung im Landkreis vorangebracht werden können? Sehr gerne können Sie diese an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Anregungen.

Veranstaltungen

Bald finden Sie hier mehr Informationen zu klimaschutzrelevanten Veranstaltungen und Workshops, an dem Sie sich auch teilnehmen können.

Bildung

BNE ist die Abkürzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung. Gemeint ist eine Bildung, die Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigt. Sie ermöglicht jedem Einzelnen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen.