PM KiJuFoe coronART 210225 LogoEin gemeinsames Kunstprojekt der kommunalen Jugendarbeiten und der Kinder-, Jugend- und Familienförderung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg zeigt die Corona-Pandemie aus Kindersicht. In mehreren lokalen Ausstellungen vor Ort sowie in einer virtuellen Galerie unter www.hef-rof.de/coronart können ab sofort Kunstwerke von Kindern und Jugendlichen bestaunt werden. Interessierte können die Werke vor Ort vor allem in Schaufenstern und Infokästen im öffentlichen Raum betrachten, sie müssen dafür keinen geschlossenen Raum betreten.

Corona-konform zum Ausleihen für zuhause oder online gemeinsam mit anderen: Für die Osterferien bietet das Team der Kinder-, Jugend- und Familienförderung des Landkreises viele Möglichkeiten zur spielerischen und kreativen Freizeitgestaltung an.

Vor den bevorstehenden Osterfeiertagen haben sich Landrat Dr. Michael Koch und Harald Preßmann als Sprecher aller Bürgermeister im Kreis an die Bürgerinnen und Bürger gewandt, um die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen auf Kreisebene zu erläutern. Sie bitten die Bevölkerung eindringlich, über Ostern eigenverantwortlich zu handeln und Kontakte im privaten Umfeld so gering wie möglich zu halten.

Neue Entwicklung des Corona-Infektionsgeschehens: Ab Mittwoch, 31. März wird der Unterricht vor Ort in allen Schulen im Landkreis ausgesetzt. Statt in Präsenzunterricht werden alle Schülerinnen und Schüler über digitale Angebote unterrichtet - auch die Abschlussklassen.

Die geplante weitere Öffnung des Schulbetriebs wird im Landkreis Hersfeld-Rotenburg aufgrund rasant steigender Infektionszahlen ausgesetzt. In enger Absprache mit dem Staatlichen Schulamt und dem Verwaltungsstab des Kreises teilt Landrat Dr. Michael Koch deshalb mit: „Die aktuelle Situation lässt uns keinen Spielraum."

PM KiJuFoe Osterferienprogramm 210310Wochen des Lockdowns hinterlassen ihre Spuren. Durch Kontakteinschränkungen sind Begegnungen mit Gleichaltrigen und die Räume der Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten beschränkt. Trotz der widrigen Gegebenheiten schafft die Kinder-, Jugend- und Familienförderung neue Angebote, um die Zeit im häuslichen Umfeld so angenehm wie möglich zu gestalten. Insbesondere für die Osterferien wurde mit Hilfe von Ehrenamtlichen ein vielseitiges Beschäftigungsprogramm für zu Hause erarbeitet.

Die schwierige Situation des DRK-Kreisverbands Rotenburg war heute Gegenstand eines Treffens zwischen dem DRK-Kreisverband, dem DRK-Landesverband, dem Landkreis und der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg. Anwesend war auch ein Vertreter der Firma Centuros als Experte für Unternehmenssanierungen. Der Geschäftsbetrieb bleib weiterhin gewährleistet.

K9 neuZur Bekanntgabe aller Baumaßnahmen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg von Hessen Mobil erläuterte Landrat Dr. Michael Koch: „In diesem Jahr bauen wir an neun Kreisstraßen. Im Haushaltsjahr 2021 stehen dafür über eine Million Euro bereit.“

DoppelstundeBeruflicheSchulenBebraAn den Beruflichen Schulen Bebra fand vor Kurzem eine digitale Doppelstunde der etwas anderen Art statt: Per Videokonferenz sprachen Landrat und Schuldezernent Dr. Michael Koch und Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz mit Schulleiterin Yvonne Buchenau, Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern sowie mit Vertretern des Staatlichen Schulamts über die aktuelle Situation in Zeiten der Corona-Pandemie.

Umleitung SchildAm Mittwoch, 10. März und Donnerstag, 11. März wird die Kreisstraße 56 zwischen Gilfershausen und Braunhausen für alle Verkehrsteilnehmenden voll gesperrt. Grund dafür sind Baumpflegearbeiten am Gilfershäuser Tunnel. Die Umleitung über Bebra, die Bundestraße 27 und Asmushausen wird ausgeschildert. 

Der Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg bietet Studienplätze für:

Studenten (m/w/d)

im dualen Studiengang Bauingenieurwesen (B. Eng.)

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg verfügt über mehrere Immobilien, darunter Bürogebäude sowie zahlreiche Schulgebäude. Zur Erhaltung und Verbesserung der baulichen Zustände und zur Planung von Neubauten bedarf es engagierter und kompetenter Fachkräfte, die die nötigen Baumaßnahmen projektweise betreuen. Hieraus ergeben sich Sanierungs-, Umbau- oder Neubaumaßnahmen ver­schiedener Größen­ord­nungen, die mit den Fachträgern oder externen Planern vorbereitet werden.

Das erwartet Sie als Student/in:

  • In dem 7 Semester andauernden Studium wechseln sich Praxis- und Theoriephasen ab. Der theo­retische Teil findet an der Technischen Hochschule Mittelhessen am Studienstandort Bad Hersfeld statt. Während der Praxisphasen im Fachdienst Schulen und Gebäude, ebenfalls am Standort Bad Hersfeld, lernen Sie die vielseitigen Tätigkeiten kennen. Zu Ihren Aufgaben gehören u. a. die Bereiche Bauvorbereitung, Planung, Kalkulation, Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung sowie Unterstützung bei der Projektleitung bzw. Projektsteuerung von geplanten Bauvorhaben für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

  • Studienstart: August 2021
  • Bewerbungsschluss: 10. April 2021

Anforderungsprofil:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife,
  • sehr gute Noten in Deutsch, Mathematik und Physik,
  • hohe Lernbereitschaft und Eigeninitiative,
  • mechanisch-technisches Verständnis und räumliches Vorstellungsvermögen sowie
  • Organisationstalent und Freude an der Arbeit im Team.
  • Berufspraktische Kenntnisse sind wünschenswert, aber keine Einstellungsvoraussetzung.

Das bieten wir Ihnen:

  • Duales Studium an der THM in Bad Hersfeld,
  • abwechslungsreiche und praktische betriebliche Ausbildung,
  • Ausbildungsgehalt nach dem Tarif­vertrag für Auszubildende
    im öffent­lichen Dienst, angehoben um 20 %
    ► derzeit im 1. Ausbildungsjahr = 1.221,91 €,
  • Übernahme der Semesterbeiträge,
  • gute Übernahme- und Karrierechancen sowie
  • flexible Arbeitszeiten während der Praxisphasen (39-Stunden-Woche).

Wie können Sie sich bewerben?

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung zu der Ausschreibung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 10.04.2021. Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen möglichst über unser Bewerberportal (link: "Jetzt online bewerben").

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Ausbildungsleiterin Frau Tanja Licht (Tel.: 06621/87-1115, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Hinweis: Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Belehrung nach der DSGVO: Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden bestimmte Informationen aus Ihrer Bewerbung bei uns gespeichert. Näheres hierzu entnehmt Ihr bitte unserer Datenschutzerklärung, die im Internet unter www.hef-rof.de/Stellenausschreibungen abrufbar ist.

 

Hier geht's zur Stellenanzeige

Die Geistalhalle wird seit Herbst 2020 umfangreich saniert, mittlerweile sind die Fortschritte deutlich erkennbar: insgesamt werden hier 2,1 Millionen Euro investiert. Neben den heimischen Sportvereinen, die die Halle in Nicht-Corona-Zeiten benutzen, profitieren auch die Schüler und Lehrer der Linggschule und Gesamtschule Geistal. 

WacheHoenebach Krebs Koch Stephan Bloss GroßWas vor 25 Jahren mit der notfallmedizinischen Versorgung in Großensee begann, ist heute gelebte Praxis: Am 8. November 1995 schlossen der Landkreis Hersfeld-Rotenburg und der benachbarte Wartburgkreis eine Vereinbarung, dass der Kreis Hersfeld-Rotenburg die rettungsdienstliche Erstversorgung einschließlich der notfallmedizinischen Versorgung der thüringischen Ortschaft Großensee durch die Rettungswache Hönebach mit übernimmt.

RichtfunkWerratalschule Reitz Peters Koch GroßDer Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat am Dienstag auf dem Dach der Werratalschule eine Richtfunkantenne installiert, die künftig dem Schulstandort Heringen eine Internetgeschwindigkeit mit bis zu 500 Mbit pro Sekunde ermöglicht.

Unterkategorien