Helmar Klippert verabschiedet sich in den Ruhestand

Die Leitstelle des Landkreises Hersfeld-Rotenburg im Hauptgebäude der Kreisverwaltung gibt es seit dem Jahr 1981. Einer der ersten Mitarbeiter der Leitstelle war Helmar Klippert, der jetzt nach genau 38 Jahren und 38 Tagen im Dienst in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Helmar Klippert2
Seinen letzten Arbeitstag verbrachte der 63-Jährige im  Kreis aktueller und ehemaliger Kollegen, für die er nur gute Worte fand: „Ich hatte hier immer super Kollegen – schlechte gibt es in der Leitstelle gar nicht.“ Thorsten Bloß, Fachdienstleiter im Fachdienst Gefahrenabwehr, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und wünschte Klippert viel Erfolg beim Durchstarten in den neuen Lebensabschnitt, der jetzt vor ihm und seiner Frau Renate liegt. Landrat Dr. Michael Koch schließt sich dem an: „Herr Klippert hat die Arbeit in unserer Leitstelle über Jahrzehnte mitgestaltet. Für seinen Einsatz für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg gebührt ihm ein großes Dankeschön.“

Oft denkt Klippert an die erste Nachtschicht zurück, in der er alleine Dienst in der Leitstelle hatte: „Ich bin da sofort ins kalte Wasser geworfen worden. Es wurde ein Brand bei Siemens gemeldet – eine Situation, vor der ich zuvor gewarnt wurde. Es musste besonders schnell gehen und ich bin sehr froh, dass damals alles geklappt hat.“

Den perfekten Ausgleich zum Job hat der zweifache Vater schon immer bei seiner Familie gefunden. „Aber auch die Feuerwehr und Landwirtschaft haben mich immer auf andere Gedanken gebracht“, sagt er. In seiner langjährigen Dienstzeit bei der Feuerwehr war er unter anderem Gemeindebrandinspektor in Ludwigsau und Wehrführer in Hainrode. Für seinen unermüdlichen Einsatz bekam er bereits 1995 das Feuerwehrehrenkreuz in Silber verliehen und im Jahr 2008 den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Bankverbindung

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg • IBAN: DE26 5325 0000 0000 0000 31 • BIC: HELADEF1HER 

Postbank Frankfurt/M. • IBAN: DE92 5001 0060 0212 4776 07 • BIC: PBNKDEFF