GirlsDay BoysDayAm heutigen Girls'Day und Boys'Day - dem Mädchen- und Jungen-Zukunftstag - verschafften sich sieben Mädchen und Jungen einen Überblick genau über diese Berufe in unserem Landratsamt.

 

 

 

 

BürgersprechstundeLandrat Dr. Michael Koch und Bürgermeister Walter Glänzer laden am Freitag, 20. April 2018, ab 16:45 Uhr zur gemeinsamen Bürgersprechstunde ein. „Egal, ob die Bürgerinnen und Bürger Fragen an mich oder den Bürgermeister stellen oder Probleme ansprechen wollen, wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden“, versichert Koch. „Auch wenn Sie Ideen zur Verbesserung haben, hören wir Ihnen gerne zu.“

Die Bürgersprechstunde findet in der Gemeindeverwaltung Neuenstein (Freiherr-vom-Stein-Straße 5, 36286 Neuenstein) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Motivation Sag ja zum LebenDas Frauen- und Gleichstellungsbüro des Landkreises bietet ein Seminar an mit dem Titel „Meine persönlichen inneren Antreiber.“ Der Workshop findet am Mittwoch, 25. April, von 10 bis 17 Uhr im Kreistagssitzungssaal des Landratsamtes, Friedloser Straße 12, in Bad Hersfeld statt. Referentin ist Kathrin Laborda, Mentaltrainerin in Hofheim. Die Teilnahme kostet 42 Euro, in bestimmten Fällen sind Ermäßigungen möglich. Interessentinnen melden sich bitte bis spätestens Freitag, 13. April, schriftlich und verbindlich an im Frauen- und Gleichstellungsbüro, Telefon 06621 87-7300, E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder der Volkshochschule.

BürgersprechstundeLandrat Dr. Michael Koch und Bürgermeister Achim Großkurth laden am Montag, 16. April 2018, ab 17 Uhr zur gemeinsamen Bürgersprechstunde ein. „Egal, ob die Bürgerinnen und Bürger Fragen an mich oder den Bürgermeister stellen oder Probleme ansprechen wollen, wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden“, versichert Koch. „Auch wenn Sie Ideen zur Verbesserung haben, hören wir Ihnen gerne zu.“ Die Bürgersprechstunde findet im Sitzungssaal des Rathauses Cornberg (Am Markt 8, 36219 Cornberg) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

PatientenverfügungOb durch Unfall, Krankheit oder hohes Alter, jeder kann in die Lage kommen, wichtige Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln zu können. Wer über einen solchen Ernstfall nachdenkt, merkt schnell: Man sollte sich frühzeitig damit auseinandersetzen, wer an seiner Stelle handeln darf. Daher lädt der Volksbund Deutsche Kriegsgräber alle Interessierten am Freitag, 13. April, zu einer Informationsveranstaltung rund ums Thema Vorsorge ein.

 

 

BildbandWer noch auf der Suche nach einem passenden Ostergeschenk ist, sollte jetzt die Löffel spitzen: Der Bildband über unseren Landkreis ist in fast allen Buchhandlungen im Kreis erhältlich. Mehr gibt's im Artikel.

 

 

 

 

RollstuhlBehinderte Menschen wohnen oft in Wohnungen, in denen sie alleine nicht zurechtkommen und auf fremde Hilfe angewiesen sind. Das beginnt schon auf dem Weg zur Wohnung, vor oder im Haus selbst, wenn Stufen und Schwellen den Weg verbauen. Darüber hinaus ist es in der Wohnung häufig zu eng, die Türen zu schmal oder Bäder ohne fremde Hilfe kaum vernünftig nutzbar – ein behindertengerechter Umbau muss her. Hier hilft die Wohnungsbauförderungsstelle des Landkreises Hersfeld-Rotenburg: Sie berät und unterstützt rund um das Thema.

 

Familienpaten gesucht FlüchtlingDer Landkreis sucht neue Familienpaten für einige Flüchtlingsfamilien – ganz nach dem kommunalen Leitgedanken. Geflüchtete Menschen sollen sich in Hersfeld-Rotenburg aufgenommen und willkommen fühlen. Der Fachdienst Migration vermittelt deshalb ehrenamtliche Paten, die hilfesuchende Menschen und Familien mit Migrationshintergrund in ihren Alltagssituationen unterstützen.

 

 

rhetoric 1467452 1920Ob im beruflichen Alltag oder beim familiären Anlass: Mit dem richtigen Handwerkszeug fällt es leichter, Inhalte zu transportieren und Gesprächssituationen souverän zu gestalten. In diesem Aufbaukurs werden vorhandene Kenntnisse der Rhetorik erweitert.

 

 

 

human 3175027 1280Was macht die Faszination von Internet und Social Media für Kinder und Jugendliche aus? Wie oft und warum nutzen sie diese und andere Medien? Wann beginnt Suchtverhalten und welche Gefahren lauern im Internet? Und was kann ich tun, wenn ich ehrenamtlich mit jungen Menschen arbeite?

 

 

Mitarbeiter der Betreuungsbehörde des LandkreisesOb durch Unfall, Krankheit oder hohes Alter, jeder kann in die Situation kommen, wichtige Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln zu können. Wer über einen solchen Ernstfall nachdenkt, merkt schnell: Man sollte sich frühzeitig damit beschäftigen, wer an seiner Stelle handeln darf. Hier hilft die Betreuungsbehörde des Landkreises Hersfeld-Rotenburg: Sie berät und unterstützt in allen Fragen rund um das Thema Vorsorgevollmacht und kann seit kurzem auch die Unterschrift auf Versorgungsvollmachten beurkunden.

 

niederaula NEU26850572 1611343205599160 1068585053672180573 oHunderte ehrenamtliche Helfer der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis waren den gesamten Donnerstag über im Einsatz, um Straßen von umgestürzten Bäumen zu befreien, Verkehrshindernisse zu beseitigen oder lose Bauteile an Gebäuden zu entfernen. Die Bilanz des stürmischen Tages: Insgesamt 136 Mal rückten die Feuerwehren wegen umgefallener Bäume aus, zwei Mal wegen abgedeckter Dächer. Ein Keller im Landkreis ist vollgelaufen, 15 sonstige Einsätze wurden gemeldet (eingestürztes Carport, weggeflogener Pavillion, umgestürzte Baugerüste).

 

Pflege BetreuungDie Pflege und Betreuung älterer Menschen wird überwiegend von Familienangehörigen geleistet. Die Belastungen im Pflegealltag lassen dabei oftmals kaum Raum für eigene Interessen und Empfindungen. Das Seminar „Coaching für pflegende Angehörige“ möchte ermöglichen, sich selbst und die älter werdenden Eltern und Angehörigen besser verstehen zu können.

 

 

 

 RadforumWie kann der viel genutzte Radweg R1 touristisch aufgewertet und besser vermarktet werden? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigte sich das siebte touristische Radforum  des Landkreises Hersfeld-Rotenburg. Die Netzwerkveranstaltung lockte neben Bürgermeistern, Mitarbeitern der Kommunen auch touristische Arbeitsgemeinschaften sowie Vertreter des ADFC Kreisverbandes Hersfeld-Rotenburg in das Landratsamt. Eingeladen dazu hatte die Tourismusförderung gemeinsam mit dem Regionalforum des Kreises.