Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge veranstaltet ab Samstag, 23. Oktober vier Wochen lang eine Haus- und Straßensammlung. Sie steht unter dem Motto „Kriegsgräber erzählen Geschichten“.

Hierbei werden Spenden gesammelt, welche insbesondere für Projekte der schulischen und außerschulischen Bildungs- und Erinnerungsarbeit des Landesverbandes genutzt werden. Auch der Kreisverband Hersfeld-Rotenburg, deren Vorsitzender Landrat Torsten Warnecke ist, nimmt an der Sammlung teil. „Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, die Arbeit des Volksbundes durch eine Spende zu unterstützen“, sagt Landrat Warnecke.

Es gibt immer weniger Zeitzeugen. Deshalb sei es umso wichtiger, dass die Erinnerung an vergangene Kriege und deren Auswirkungen lebendig gehalten werden. „Daher verdient die Arbeit des Volksbundes unsere Unterstützung und Anerkennung“, so Warnecke.

Eine Übersicht über bereits erfolgte und aktuelle Projekte des Volksbundes gibt es im Internet unter www.volksbund.de/jugend-bildung