Landkreis ruft Vereine, Institutionen und Organisationen zum Mitmachen auf 

Ehrenamt Schüler KinderAb Oktober wird es im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ein neues Angebot für Schülerinnen und Schüler geben: das Freiwillige Soziale Schuljahr (FSSJ). Ziel ist es, das gesellschaftliche und ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen zu unterstützen. Damit das FSSJ einen guten Start hinlegen kann, sucht der Landkreis Hersfeld-Rotenburg noch Einsatzstellen für die Schülerinnen und Schüler.

Hersfeld-Rotenburg, 21. Juni 2022 – Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg ruft alle gemeinnützigen Vereine und Einrichtungen auf, beim Freiwilligen Sozialen Schuljahr als Einsatzstelle mitzumachen. Dadurch können sie Schülerinnen und Schüler für ehrenamtliches Engagement im eigenen Verein oder der eigenen Einrichtung begeistern. Voraussetzung für eine Einsatzstelle ist, dass eine Ansprechperson die Jugendlichen in die ehrenamtliche Tätigkeit einführt und sie während der rund 80 Freiwilligenstunden über ein Schuljahr hinweg betreut und anleitet.

„Wenn Vereine beim FSSJ mitmachen, haben sie neben der praktischen Unterstützung von den jungen Ehrenamtlichen gleichzeitig eine aktive Jugendarbeit. Nicht zu vergessen ist, dass die Vereine und Einrichtungen automatisch ihren Nachwuchs fördern und sich fit für die Zukunft machen“, hebt Christina Reuscher vom Koordinierungszentrum für Bürgerengagement des Landkreises die Vorzüge als Einsatzstelle hervor. „Wer Nachwuchs sucht und seine Jugendarbeit verbessern will, sollte unbedingt als Einsatzstelle beim FSSJ mitmachen“, so Reuscher. Durch die begleitende Öffentlichkeitsarbeit des Koordinierungszentrums werde der Verein oder die Einrichtung zudem bekannter in der Region.

Dem ehrenamtlichen Engagement sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Tätigkeitsfelder reichen von Vereinsarbeit bis hin zum Engagement im Sozialwesen. Die Jugendlichen können zum Beispiel bei Trainingsstunden im Sportverein unterstützen. Sie können aber auch bei Beschäftigungsangeboten in Seniorenheimen, bei der Hausaufgabenbetreuung oder als Lesehilfe in Kindergruppen mithelfen. Auch Engagement im Naturschutz oder Tierheim sind möglich. Wer gerne Freizeitaktivitäten mit Behinderten begleiten möchte oder soziale Projekte in Kirchengemeinden oder Familienzentren unterstützen will, kann das ebenfalls im FSSJ machen.

Wer Interesse daran hat, als Einsatzstelle mitzumachen oder weitere Infos benötigt, kanne sich beim Koordinierungszentrum für Bürgerengagement des Landkreises per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. Telefonisch stehen Christina Reuscher unter 06621 87-1106 und Anja Ringler unter 06621 87-1103 für Fragen zur Verfügung.

Alle Infos zum FSSJ

Ab Oktober startet im Landkreis Hersfeld-Rotenburg das Freiwillige Soziale Schuljahr. Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schülern ab 14 Jahren, also ab der achten Klasse. Wer ein FSSJ absolvieren möchte, muss sich freiwillig und in der Freizeit etwa zwei Stunden pro Woche ein Schuljahr lang in einer selbstgewählten Einsatzstelle engagieren. Im Schuljahr bedeutet das etwa 80 Stunden freiwilliges Engagement an Nachmittagen, Wochenenden oder in den Ferien. Das kann im sportlichen, sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich sein. Zum Abschluss erhalten die Jugendlichen ein qualifiziertes Zertifikat, das in Zusammenarbeit mit der Organisation und dem Koordinierungszentrum für Bürgerengagement erstellt wird. Es belegt das Engagement und die Kompetenzen über die Schule hinaus und verbessert die Zukunftschancen. Das FSSJ schafft berufliche Einblicke und Orientierung und stärkt die sozialen und persönlichen Kompetenzen der Jugendlichen. Das Koordinierungszentrum für Bürgerengagement begleitet das FSSJ organisatorisch.

Logo FSSJ Hessen