Hessentag 2020: Vorbereitungen laufen

Nachdem der Hessentag in diesem Jahr noch Halt in der Kreisstadt Bad Hersfeld machte, laufen nun schon die Vorbereitungen für das Landesfest 2020 in Bad Vilbel auf Hochtouren. Eines der Highlights war auch in diesem Jahr der große Festumzug, der viele Menschen aus ganz Hessen in den...

weiterlesen

Landrat ruft zu Besonnenheit auf

Diskussionen über möglichen ICE-Halt gehört auf die Sachebene: Schon seit Anfang 2018 haben die Kommunen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ein gemeinsames Ziel: der ICE-Halt soll in der Region bestehen bleiben.

weiterlesen

Klaus Raub feiert sein 40. Dienstjubiläum

Viele kennen ihn als Begründer des Rotenburger Sommercafés auf dem Emanuelsberg im Jugendhof: Klaus Raub, Geschäftsführer des Kreisjugendhofs in Rotenburg und Betriebsleiter der Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Kreises. Seit über 40 Jahren ist er mittlerweile im...

weiterlesen

Kinderschutzexperten treffen sich in Bebra

Gesundheitsförderung gilt als Schlüsselkonzept für gesundes Aufwachsen. Doch was ist das überhaupt und wie kann sie in allen Lebensbereichen mit einbezogen werden? Damit beschäftigte sich der fünfte Fachtag „Kinderschutz“ in Bebra, der dort im Gemeindehaus...

weiterlesen

Brandschutztagung des Landkreises

Nach dem heißen Sommer, der täglich von der Gefahr von Waldbränden begleitet wurde, geht es im Fachdienst Gefahrenabwehr des Landkreises Hersfeld-Rotenburg in Bezug auf Einsätze nun ein „kleines bisschen“ ruhiger zu. So konnte jetzt die Brandschutztagung des...

weiterlesen

Digitale Kompetenz wird Kulturtechnik

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg und das Staatliche Schulamt für den Schulamtsbezirk Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner- Kreis haben, im Anschluss an eine Dienstversammlung für alle Schulen im Schulamtsbezirk, zum Thema „Digitale Schule Hessen“ eingeladen. ...

weiterlesen

Steigerlied soll Kulturerbe werden

„Glück auf, Glück auf! Der Steiger kommt“: so beginnt sie, die Hymne des Bergbaus. Ein Lied, das seit Generationen für den Bergbau und seine Kumpel steht. Nun soll das Steigerlied offizielles Kulturerbe Deutschlands werden. Die entsprechende Bewerbung dafür wurde...

weiterlesen

Senioren surfen ab sofort im Internet

Digitalisierung ist ein generationsübergreifendes Projekt, an dem sich im Landkreis Hersfeld-Rotenburg nun auch das Kreisaltenheim Niederaula beteiligt. Seit Anfang Oktober haben Mitarbeiter, Bewohner und Gäste dort die Möglichkeit, WLAN zu nutzen. 

weiterlesen

Teilen

Untermenü

Der Landkreis bei Facebook

Button zu Facebook

KFZ-Online-Portal

Logo ikfz

Außerbetriebsetzung und Wiederzulassung

 

 „Kein Ort für Parteipolitik“

 foto backhausAlter Hase auf neuem Terrain: Karsten Backhaus steht beruflich an der Spitze der Modellschule Obersberg. Politisch ist er derzeit selbst Schüler. Der 49-Jährige wurde für die CDU in den Kreisausschuss berufen und lernt derzeit, wie die „Kreisregierung“ funktioniert.

Wenn es um Kommunalpolitik geht, ist Karsten Backhaus ein alter Hase. In seiner Heimatgemeinde Neuenstein hat er sich 25 Jahre lang kommunalpolitisch engagiert. Als Schulleiter der Modellschule Obersberg ist der Oberstudiendirektor auf der „Regierungsbank“ des Kreises aber ein Neuling. Ganze zwei Sitzungen hat er mittlerweile absolviert und gesteht: „Das richtige Gefühl für dieses Gremium muss ich mir noch erarbeiten!“

Dabei will er nach seinem bewährten Schema vorgehen: „Ich beobachte erst einmal und führe viele Gespräche mit den erfahrenen Beigeordneten, um mir ein Bild davon zu machen, wie das hier alles funktioniert.“

Die Berufung in den Kreisausschuss war für den Neuensteiner eine große Ehre. Und dennoch hat er sich zuvor mit seiner Familie beraten, ob er das Amt annehmen kann. „Mein Beruf fordert vollen Einsatz. Meine Frau ist selbstständig, wir haben zwei Kinder und ich habe ein Kind aus erster Ehe. Die Prioritäten sind also ganz klar gesetzt.“ Backhaus’ Frau hat ihm trotz der beruflichen Herausforderung und einer Reihe von Ehrenämtern ihre Unterstützung zugesagt.

Die Familie weiß, worauf sie sich einlässt: Der Kreisausschuss tagt alle zwei Wochen. Es geht aber nicht um die bloße Anwesenheit. „Man muss sich schon ordentlich darauf vorbereiten und die Unterlagen genau durchlesen, um qualifizierte Entscheidungen treffen zu können“, sagt der gelernte Lehrer und lobt die gute Vorbereitung aus der Kreisverwaltung. „Die Amtsleiter stehen für alle Auskünfte zur Verfügung und antworten uns außerordentlich kompetent. Zudem sind sämtliche Unterlagen, die ich bisher im Vorfeld der Sitzungen erhalten habe, akribisch zusammengestellt, so dass wir Beigeordneten über alle nötigen Informationen verfügen. Die Verwaltung arbeitet da wirklich vorbildlich!“

Für seine Fraktion ist der Oberstudiendirektor eine wertvolle Unterstützung im Kreisausschuss. Backhaus ist eine Schnittstelle – er kennt die Belange der Jugendlichen, hat intensive Kontakte in zahlreiche Firmen im Landkreis und weiß aus seiner Funktion als Mitglied im Prüfungsausschuss von K+S und regelmäßigen Gesprächen mit den Ausbildungsleitern, wo der Wirtschaft der Schuh drückt. So sind Schulpolitik und Wirtschaftsförderung auch die Gebiete, auf die Karsten Backhaus ein besonders intensives Auge wirft und sich aktiv einbringen möchte.

„Es ist mir ein großes Anliegen, dass wir die Fachkräfte, die hier ausgebildet werden, auch in der Region halten können“, erklärt der Neuensteiner. „Dazu kann eine funktionierende Kreispolitik entscheidend beitragen!“ Die Zusammenarbeit mit den Kollegen im Kreisausschuss empfindet der langjährige Kommunalpolitiker als völlig problemlos. „Dieses Gremium ist nicht der Ort von Rede und Widerrede oder politischen Auseinandersetzungen. Die meisten Entscheidungen, die wir hier treffen, fallen einstimmig.“

Bildunterschrift: Wurde in dieser Wahlperiode erstmals in den Kreisausschuss berufen: Karsten Backhaus (49) ist beruflich Chef der Modellschule Obersberg und in seiner neuen politischen Funktion noch Lehrling. Dass der Kreisausschuss ein „überparteiliches“ Organ ist, gefällt dem erfahrenen Kommunalpolitiker sehr gut.

Bankverbindung

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg • IBAN: DE26 5325 0000 0000 0000 31 • BIC: HELADEF1HER 

Postbank Frankfurt/M. • IBAN: DE92 5001 0060 0212 4776 07 • BIC: PBNKDEFF