Notruf-App für Gehörlose

Im Notfall die 110 oder die 112 wählen – das ist für die meisten Menschen selbstverständlich. Was aber, wenn man taub oder stumm ist und sich am Telefon nicht verständigen kann?

weiterlesen

„Landwirte brauchen unsere Unterstützung“

Die tägliche Arbeit der Landwirte in der Region ist geprägt von den unterschiedlichsten Anforderungen. Strukturvorgaben, Kontrollerfordernisse, Produktion, Vermarktungswege und Finanzierung unter einen Hut zu bekommen, wird für viele Landwirte zunehmend schwieriger.

weiterlesen

Hessentag 2020: Vorbereitungen laufen

Nachdem der Hessentag in diesem Jahr noch Halt in der Kreisstadt Bad Hersfeld machte, laufen nun schon die Vorbereitungen für das Landesfest 2020 in Bad Vilbel auf Hochtouren. Eines der Highlights war auch in diesem Jahr der große Festumzug, der viele Menschen aus ganz Hessen in den...

weiterlesen

Landrat ruft zu Besonnenheit auf

Diskussionen über möglichen ICE-Halt gehört auf die Sachebene: Schon seit Anfang 2018 haben die Kommunen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ein gemeinsames Ziel: der ICE-Halt soll in der Region bestehen bleiben.

weiterlesen

Klaus Raub feiert sein 40. Dienstjubiläum

Viele kennen ihn als Begründer des Rotenburger Sommercafés auf dem Emanuelsberg im Jugendhof: Klaus Raub, Geschäftsführer des Kreisjugendhofs in Rotenburg und Betriebsleiter der Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Kreises. Seit über 40 Jahren ist er mittlerweile im...

weiterlesen

Kinderschutzexperten treffen sich in Bebra

Gesundheitsförderung gilt als Schlüsselkonzept für gesundes Aufwachsen. Doch was ist das überhaupt und wie kann sie in allen Lebensbereichen mit einbezogen werden? Damit beschäftigte sich der fünfte Fachtag „Kinderschutz“ in Bebra, der dort im Gemeindehaus...

weiterlesen

Brandschutztagung des Landkreises

Nach dem heißen Sommer, der täglich von der Gefahr von Waldbränden begleitet wurde, geht es im Fachdienst Gefahrenabwehr des Landkreises Hersfeld-Rotenburg in Bezug auf Einsätze nun ein „kleines bisschen“ ruhiger zu. So konnte jetzt die Brandschutztagung des...

weiterlesen

Digitale Kompetenz wird Kulturtechnik

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg und das Staatliche Schulamt für den Schulamtsbezirk Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner- Kreis haben, im Anschluss an eine Dienstversammlung für alle Schulen im Schulamtsbezirk, zum Thema „Digitale Schule Hessen“ eingeladen. ...

weiterlesen

Teilen

Untermenü

Der Landkreis bei Facebook

Button zu Facebook

KFZ-Online-Portal

Logo ikfz

Außerbetriebsetzung und Wiederzulassung

 

„Wie können wir das Beste für den LK erreichen?“

 

Treffpunkt Kurpark in Bad Hersfeld. Thomas Giese durfte seinen Lieblingsort für dieses Interview bestimmen: „Wir treffen uns hier, weil der Kurpark eine Oase der Ruhe für mich ist. Ich habe im Kreis nicht den einen Lieblingsplatz, es gibt so viele davon.“

 

„Nordhessen ist für mich eine spannende Region, besonders bei uns im Landkreis geht vieles voran. Bad Hersfeld ist eine großartige Stadt mit vielen Eigenheiten“, schwärmt Giese. Seit 2010 lebt er in Bad Hersfeld auf dem Johannesberg und arbeitet als Geschäftsführer der Kreis-SPD. So ist er hier das ausführende Organ der Partei, muss viele administrative Aufgaben erledigen. Seine berufliche Zeit verbringt Thomas Giese am Schreibtisch, in Sitzungen und Gremien. „Ich muss raus in die Natur, ich sitze in der Geschäftsstelle schon ständig rum“, sagt Giese.

 

FAVORITDSC 0005Die Natur hat er vor der Tür. In den Schenklengsfelder Ortsteilen Konrode und Wüstfeld geht er leidenschaftlich gerne jagen. Für den Kreisjagdverein Hersfeld ist er ehrenamtlich als Ausbilder in Waffenkunde aktiv. Bei seinem zweiten Hobby, dem Reisen, ist er eher Individualtourist: „Europa ist größer als das Festland. Die französischen Überseedepartments haben es mir angetan und ich spreche leidlich Französisch und Italienisch. Das Reisen bildet ungemein und ich schaue sehr gerne, wie woanders Probleme gelöst werden.“

 

Seine Erfahrungen aus anderen Ländern überträgt er auf seine politischen Themen und die kommunale Politik.  Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und die Chancengleichheit in der Bildungspolitik sieht Giese als Herausforderungen. „Auf einer übergeordneten Ebene haben wir große Probleme in der Bildung. In Hersfeld-Rotenburg können und müssen wir unser breites Bildungsangebot aufrechterhalten. Für mich gilt der Leitspruch: Kurze Beine, kurze Wege“, sagt er deutlich.

 

Nach der vergangenen Kreistagswahl ist Giese in den Kreisausschuss eingezogen. „Ich bin der jüngste ehrenamtliche Vertreter des Landrats“, erzählt er lachend. Denn er weiß, dass Landrat Dr. Michael Koch mit 44 Jahren das jüngste Mitglied des Kreisausschusses ist. „Das Alter allein ist keine wichtige Größe für Denken und Handeln. Auch hier in der Regierung des Landkreises“, sagt der 46-jährige.

 

1970 in Eschwege geboren, wuchs Thomas Giese im Werratal in Bad Sooden-Allendorf auf. Nach dem Abitur 1989 und dem Zivildienst studierte er in Marburg und Göttingen Politik-, Rechts-, und Medienwissenschaften und schloss sein Studium als Diplom-Politologe ab.  Bis 2008 war er Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtparlament seiner Heimatgemeinde. Giese blieb seiner Heimat treu.

 

„Oft vergessen die Bürgerinnen und Bürger die Politik auf Ebene des Landkreises. Politik ist mehr als Bundes- und Landespolitik oder auf städtischer Ebene. Im Landkreis können wir unglaublich viel beeinflussen, das uns alle direkt betrifft“, ist Giese überzeugt. „Es gibt viele Interessenslagen unter den Bürgerinnen und Bürgern. Wenn wir es schaffen, für viele im Kreistag oder im Kreisausschuss eine Einigung zu erzielen, haben wir hervorragende Arbeit geleistet.“

 

Im Kreisausschuss hat er direkten Einfluss auf die laufenden Geschäfte der Verwaltung. „Unsere Arbeit im Kreisausschuss ist konstruktiv, sachlich, in der Regel ohne Prägung der jeweiligen Parteipolitik. Natürlich gibt es inhaltlich Unterschiede in unseren politischen Auffassungen. Aber am Ende treffen wir eine bindende Entscheidung. Unser oberstes Ziel dabei: Wie können wir das Beste für den Landkreis erreichen?“

 

„Unsere zentrale Aufgabe der nächsten Jahre ist es, unsere Erde nicht kaputt zu machen. Wir brauchen ein Gleichgewicht zwischen Sozialem, Ökonomie und der Ökologie“, verabschiedet sich Thomas Giese als er vor den mächtigen Bäumen des Kurparks für das Porträt in die Kamera lächelt

Bankverbindung

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg • IBAN: DE26 5325 0000 0000 0000 31 • BIC: HELADEF1HER 

Postbank Frankfurt/M. • IBAN: DE92 5001 0060 0212 4776 07 • BIC: PBNKDEFF